Alternativen

Käse ersetzen

Wenn du befürchtet hast, vegan lebende Menschen müssten auf den Geschmack, die Konsistenz oder die Schmelzeigenschaften von herkömmlichem Käse verzichten, kommt hier die gute Nachricht: Für jeden erdenklichen Käse-Einsatz gibt es eine pflanzliche Alternative.

Inzwischen bieten einige Hersteller eine breite Palette an veganen Käsealternativen an: Vom Block zum Würfeln über den klassischen Aufschnitt bis zum Pizzaschmelz, vom veganen geriebenen »Hartkäse« über Frischkäsealternativen zum Fondue, sahnig, würzig oder pikant, mit Kräutern, Paprika oder Champignons, die Auswahl ist schon längst nicht mehr auf einen Blick überschaubar. Hier gilt mehr denn je: Mehrere Sorten ausprobieren, denn auch hier gibt es riesige Unterschiede bei Geschmack und Konsistenz.

Eine gute Alternative zu Mozarella (zum Beispiel in einer veganen Caprese) ist etwas festerer Seidentofu. Zum Überbacken von Pizza, Lasagne oder Gratins kannst du schnell einen einfachen Hefeschmelz mixen. Über Pasta oder Risotto schmecken – in Anlehnung an geriebenen Parmesankäse – mit fein gemahlenen Cashewkernen und Salz vermischte Hefeflocken.

Vegane Käsealternativen werden vor allem in Biomärkten und Reformhäusern angeboten.

Es gibt inzwischen außerdem etliche bewährte Rezepte zur eigenen Herstellung, zum Beispiel auf Grundlage von Cashews oder Mandeln, Hefeflocken oder Kartoffelstärke. Die Zutaten und die Bearbeitung variieren je nach gewünschtem Ergebnis, für alle Abwechslungs- und Experimentierfreudigen sind die entsprechenden Anleitungen garantiert schnell im Internet gefunden.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone