Einkauf

Einkauf: Verpackung vermeiden

Wenn du einen Einkauf planst, nimm zusätzlich zu Korb, Tasche oder Rucksack immer mindestens eine große Stofftragetasche mit. So kommst du nie in die Verlegenheit, nur für diesen Einkauf unnötige Plastiktüten kaufen zu müssen.

Besuche Wochenmärkte. Hier gibt es oft saisonales, regionales, frisches Obst und Gemüse. Du kannst die Erzeuger direkt unterstützen und dir von ihnen Tipps für Lagerung und Zubereitung geben lassen.

Vermeide Produkte, welche in Plastikfolie eingepackt sind, wann immer es geht. Wenn für loses Obst und Gemüse Papiertüten ausliegen, sind diese eindeutig die bessere Wahl. Du kannst selbstverständlich saubere, trockene Ware (wie Äpfel, Paprika oder Karotten) auch völlig unverpackt kaufen oder dir deine eigenen Mehrwegtüten mitbringen.
Bei vielen abgepackten Produkten (zum Beispiel Nudeln, Haferflocken, Kartoffeln) hast du oft die Wahl zwischen Kunststoff- und reiner Papierverpackung.

Finde Händler, die zum Beispiel Nüsse, Getreide(flocken) und Müslimischungen, eingelegte Spezialitäten wie Oliven oder Artischocken, Cous Cous-Salat, Hummus, Pflanzenöle oder Gewürze offen verkaufen und bringe deine eigenen Behälter zum Wiederbefüllen mit.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone