Grundrezepte

Grundrezept: Falafel

Falafel sind kleine frittierte Bällchen oder Medaillons aus pürierten Hülsenfrüchten, die der arabischen Küche entstammen.

  • 500 g rohe Kichererbsen
  • 200 ml starke Gemüsebrühe
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 2 TL Curry
  • 1 TL Chilipulver oder -flocken
  • 1 Zwiebel
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Koriander und Kreuzkümmel (optional)
  • Salz und Pfeffer
  • Öl

Die Kichererbsen gemäß Angaben auf der Verpackung einweichen (ca. 12 Stunden) und garen (ca. eine Stunde). Anschließend abtropfen lassen und mit einem Mixer oder Pürierstab unter Zugabe der Gemüsebrühe zerkleinern. Petersilie, Knoblauch und Zwiebel fein hacken und mit den Gewürzen zur Kichererbsenmasse hinzugeben. Mit Kräutern, Salz und Pfeffer nach Wunsch abschmecken, gut vermischen und einige Minuten ruhen lassen.

Mit den Händen oder zwei Esslöffeln zu Bällchen formen (oder zu was du eben Lust hast) und – wenn keine Fritteuse zur Hand – in einer Pfanne mit viel Öl goldbraun anbraten oder im Backofen knusprig backen. Traditionell mit Sesamsauce oder mit Zaziki zum Dippen servieren, wahlweise auch als Sandwich oder Burger.

In vielen Supermärkten, Biomärkten und Reformhäusern gibt es außerdem fertige Falafelmischungen, die nur noch mit Wasser angerührt und geformt werden müssen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someone