Nutzung

»Die Nutzung von Tieren hat eine lange Tradition.«

Wird der Begriff der Tradition herangezogen, um eine bestimmte Praxis zu rechtfertigen, wird damit die Auffassung ausgedrückt, zum jetzigen Zeitpunkt sei praktisch alles erlaubt, was vorher nur lange genug durchgeführt worden ist. Durch die Angabe einer Zeitspanne erhält eine Praxis jedoch lediglich eine nähere Beschreibung, keine Begründung oder Rechtfertigung. […]

Tiere in Freiheit können auch gefressen werden. Sind sie durch die Nutzung durch den Menschen nicht wenigstens vor ihren Feinden geschützt?

Die Tiere, welche in unseren »Mast-«, »Lege-« und »Melkbetrieben« leben, sind ausnahmslos nur deshalb vorhanden, weil Menschen sie in die Welt gebracht haben, sowohl als Individuum als auch als »Zuchtlinie«. Sie wären also in der sogenannten freien Wildbahn nicht bedroht, einfach weil sie dort gar nicht existieren würden. […]