Inhaltsstoffe R

Rennin
→ Chymosin
Reticulum
Ein Abschnitt des Magens der Wiederkäuer
Andere Bezeichnung: Netzmagen
Retikulin
Grundbestandteil der Fasern und des Bindegewebes des Netzmagens (→ Reticulum) von Wiederkäuern
Retinol
Ein fettlösliches, essentielles Vitamin, kann im Körper aus Provitamin A (→ Karotin) gebildet werden, wird industriell aus Erdölderivaten hergestellt, kann aber auch aus tierlichem Gewebe sowie Eigelb und Milch gewonnen werden
Andere Bezeichnungen: Axerophthol, Vitamin A1
Riboflavin
Kann aus Molke oder Hefe extrahiert sein, meist synthetisch oder mikrobiologisch
Andere Bezeichnungen: Lactoflavin, Laktoflavin, Vitamin B2, E 101
Rindertalg
→ Talg
Rosmarin Antioxidans
Antioxidationsmittel, pflanzlich
Andere Bezeichnungen: Rosmarinextrakt, E 392
Rosshaar
Körper- sowie Schweif- und Mähnenhaar von Pferden
Rot 2G
Roter Farbstoff, synthetisch
Andere Bezeichnung: E 128
Rubinpigment BK
→ Litholrubin BK

Diese Liste enthält die gängigsten von Tieren stammenden Inhaltsstoffe und Materialien, ist jedoch keinesfalls vollständig, dies gilt besonders in Bezug auf Kosmetik-, Medizin- und Reinigungsprodukte. Wenn ein Inhaltsstoff nicht in dieser Liste aufgeführt ist, bedeutet dies nicht, dass das entsprechende Produkt definitiv vegan ist.
Es empfiehlt sich letztendlich immer, direkt beim Hersteller anzufragen, inwiefern die verwendeten Zutaten, Hilfsstoffe oder Materialien von Tieren stammen oder vorab nach bereits im Internet veröffentlichten Produktanfragen zu suchen.

Herkunft und Herstellung

Bei der Kurzbeschreibung der einzelnen Inhaltsstoffe wird zwischen folgenden Arten der Gewinnung und/oder Produktion unterschieden:

Mikrobiologisch Biotechnologische Herstellung mittels Hefekulturen oder Bakterienstämmen
Mineralisch Aus Gesteinen oder Metallen
Pflanzlich Aus pflanzlichen Rohstoffen (dazu werden hier vereinfachend auch Pilze und Algen gezählt)
Synthetisch Meist mit Erdöl oder -gas als Ausgangsstoff
Tierlich Substanzen von lebenden oder getöteten Tieren
vegan potenziell nicht vegan nicht vegan