Inhaltsstoffe M

Macrogol
→ Polyethylenglycol
Magnesia
→ Magnesiumoxid
Magnesium-Stearat
→ Magnesiumsalze von Speisefettsäuren
Magnesiumcarbonate
Säureregulatoren, Trägerstoffe und Trennmittel, mineralisch
Andere Bezeichnung: E 504
Magnesiumchlorid
Festigungsmittel, Geschmacksverstärker, Säureregulator und Trägerstoff, mineralisch
Andere Bezeichnung: E 511
Magnesiumdiglutamat
Geschmacksverstärker, gewonnen durch Fermentation stärkehaltiger Stoffe
Andere Bezeichnung: E 625
Magnesiumhydroxid
Säureregulator, mineralisch
Andere Bezeichnungen: Brucit, E 528
Magnesiumoxid
Säureregulator, mineralisch
Andere Bezeichnungen: Bittererde, Bittersalzerde, Magnesia, Talkerde, E 530
Magnesiumphosphat
Säureregulator und Trennmittel, mineralisch
Andere Bezeichnung: E 343
Magnesiumsalze von Speisefettsäuren
Trägerstoffe, Trennmittel und Überzugsmittel, können aus tierlichen Fettsäuren hergestellt sein, meist pflanzlich
Andere Bezeichnungen: Magnesium-Stearat, E 470b
Magnesiumsilikat
Trägerstoff und Trennmittel, mineralisch
Andere Bezeichnungen: Magnesiumsilicat, E 553a
Magnesiumsilikathydrat
→ Talkum
Maltit
Feuchthaltemittel, Süßungsmittel und Trägerstoff, pflanzlich
Andere Bezeichnungen: Maltitsirup, E 965
Maltitsirup
→ Maltit
Maltodextrin
Energieträger, Füllstoff, Konservierungsmittel, Stabilisator und Verdickungsmittel, pflanzlich
Mangobutter
Fett aus den Samen der Mangofrucht, pflanzlich
Andere Bezeichnungen: Mangokernbutter, Mangokernöl
Mannit
Trenn- und Süßungsmittel, Zuckeraustauschstoff, pflanzlich
Andere Bezeichnungen: Mannitol, E 421
Mannitol
→ Mannit
Melasse
Zuckersirup aus Zuckerrohr, Zuckerrüben oder Zuckerhirse, pflanzlich
Metacetonsäure
→ Propionsäure
Metaweinsäure
Säureregulator und Stabilisator, wird aus → Weinsäure hergestellt
Andere Bezeichnung: E 353
Methancarbonsäure
→ Essigsäure
Methenamin
→ Hexamethylentetramin
Methionin
Aminosäure, die in den Proteinen aller Lebewesen vorkommt, jedoch auch chemisch synthetisiert werden kann
Methyl-p-hydroxybenzoat
Konservierungsstoff, synthetisch
Andere Bezeichnung: E 218
Methylcarbonsäure
→ Essigsäure
Methylcellulose
Geliermittel, Stabilisator, Überzugs- und Verdickungsmittel, pflanzlich
Andere Bezeichnungen: Cellulosemethylester, Methylzellulose, E 461
Methylpropan
→ Isobutan
Mikrokristallines Wachs
Überzugs- und Trennmittel, mineralisch-synthetisch
Andere Bezeichnungen: Mikrowachs, E 905
Milch
Flüssigkeit aus den Milchdrüsen weiblicher Säugetiere zur Ernährung des eigenen Nachwuchses, meist von Kühen, aber auch von Schafen, Ziegen und Pferden
Lebensmittelrechtlich darf ausschließlich die Milch von Kühen als »Milch« bezeichnet werden, bei Milch von anderen Tieren muss die Tierart mit angegeben werden (zum Beispiel »Büffelmilch« oder »Stutenmilch«).
Milcheiweiß
Eine Sammelbezeichnung für die Proteine (Eiweiße) der → Milch
Milchpulver
Trockenpulver, das aus der → Milch von Kühen hergestellt wird
Andere Bezeichnungen: Magermilchpulver, Trockenmilch, Vollmilchpulver
Milchsäure
Wird mit Hilfe von Milchsäurebakterien gewonnen, die tierlichen oder (meist) pflanzlichen Ursprungs sein können
Andere Bezeichnungen: 2-Hydroxypropansäure, 2-Hydroxypropionsäure, E 270
Milchsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
Emulgatoren, Mehlbehandlungsmittel, Stabilisatoren und Trägerstoffe, können aus tierlichen Fettsäuren hergestellt sein, meist pflanzlich
Andere Bezeichnung: E 472b
Milchserum
Von Proteinen (Eiweißen) befreite → Molke
Milchzucker
→ Lactose
Mink
→ Nerz
Mohair
Die Haare der Angoraziege
Andere Bezeichnung: Mohär
Molke
Restflüssigkeit der → Milch, die bei der Käse- und Quarkherstellung anfällt
Molkenpulver
Getrocknete → Molke
Andere Bezeichnung: Molkepulver
Mono- und Diacetylweinsäureester von Mono- und Diglyceriden von Speisefettsäuren
Emulgatoren, können aus tierlichen Fettsäuren hergestellt sein, meist pflanzlich
Andere Bezeichnung: E 472e
Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren
Emulgatoren und Mehlbehandlungsmittel, können aus tierlichen Fettsäuren hergestellt sein, meist pflanzlich
Andere Bezeichnung: E 471
Monoammoniumglutamat
Geschmacksverstärker, wird durch Fermentation stärkehaltiger Stoffe gewonnen
Andere Bezeichnung: E 624
Monokaliumglutamat
Geschmacksverstärker, wird durch Fermentation stärkehaltiger Stoffe gewonnen
Andere Bezeichnung: E 622
Mononatriumcarbonat
→ Natriumcarbonate
Mononatriumglutamat
Geschmacksverstärker, wird durch Gärung stärkehaltiger Stoffe gewonnen
Andere Bezeichnungen: Natriumglutamat, L-Natriumglutamat, E 621
Monopropylenglycol
→ Propylenglycol
Monostärkephosphat
Stabilisator, Trägerstoff und Verdickungsmittel, mineralisch-pflanzlich
Andere Bezeichnung: E 1410
Montansäureester
Überzugsmittel, synthetisch
Andere Bezeichnung: E 912
Muramidase
→ Lysozym

Diese Liste enthält die gängigsten von Tieren stammenden Inhaltsstoffe und Materialien, ist jedoch keinesfalls vollständig, dies gilt besonders in Bezug auf Kosmetik-, Medizin- und Reinigungsprodukte. Wenn ein Inhaltsstoff nicht in dieser Liste aufgeführt ist, bedeutet dies nicht, dass das entsprechende Produkt definitiv vegan ist.
Es empfiehlt sich letztendlich immer, direkt beim Hersteller anzufragen, inwiefern die verwendeten Zutaten, Hilfsstoffe oder Materialien von Tieren stammen oder vorab nach bereits im Internet veröffentlichten Produktanfragen zu suchen.

Herkunft und Herstellung

Bei der Kurzbeschreibung der einzelnen Inhaltsstoffe wird zwischen folgenden Arten der Gewinnung und/oder Produktion unterschieden:

Mikrobiologisch Biotechnologische Herstellung mittels Hefekulturen oder Bakterienstämmen
Mineralisch Aus Gesteinen oder Metallen
Pflanzlich Aus pflanzlichen Rohstoffen (dazu werden hier vereinfachend auch Pilze und Algen gezählt)
Synthetisch Meist mit Erdöl oder -gas als Ausgangsstoff
Tierlich Substanzen von lebenden oder getöteten Tieren
vegan potenziell nicht vegan nicht vegan