Veganismus

Warum sollten wir vegan leben?

Die meisten Menschen wissen, dass unbeschreiblich viele Tiere auf der ganzen Welt unter der Ausnutzung durch Menschen leiden und sterben, obwohl dies eigentlich gar nicht nötig wäre. Im Gegenteil, eine vegane Lebensweise neigt unwiderlegbar dazu, die Ressourcen unserer Erde zu schonen, Luft, Erde und Wasser weniger zu belasten und positive Auswirkungen auf die eigene Gesundheit zu haben. […]

Was bedeutet Veganismus?

Wer aus einer ethischen Motivation heraus vegan lebt, folgt einer moralischen Grundlinie, nach der den Interessen aller empfindungsfähigen Individuen die gleiche Berücksichtung zukommt. Grundrechte (allen voran die auf Leben, Freiheit und Unversehrtheit) werden dabei allen diesen Individuen zugestanden, ohne Rücksicht auf ihre Artzugehörigkeit. […]

Was ist mit Bio-Tierprodukten?

Tiere, welche auf »Bio-Höfen« oder in »Freilandhaltung« leben, sind bloße Mittel zu menschlichen Zwecken. Sie unterscheiden sich aus tierrechtlicher Perspektive nicht von »konventionell« gefangengehaltenen Tieren: Sie alle sind Leibeigene, die dann ermordet werden, wenn es ihren Eigentümern am sinnvollsten erscheint. Es spielt prinzipiell keine Rolle, ob die Opfer unter sehr qualvollen oder unter geringfügig weniger qualvollen Bedingungen ausgebeutet werden. […]

Ist es nicht meine persönliche Entscheidung, was ich esse oder trage?

Tierprodukte bedeuten unnötiges Leid, und wir haben keine moralische Rechtfertigung dafür, anderen unnötiges Leid zuzufügen. Es ergibt jedoch keinen Sinn wenn wir einerseits anerkennen (und unseren Kindern vermitteln), dass es falsch ist, Tieren unnötiges Leid zuzufügen, dann aber davon ausgehen, Tieren unnötiges Leid zuzufügen sei eine Sache der persönlichen Entscheidung. […]

Warum versuchen vegane Menschen immer, anderen ihre Meinung aufzuzwingen?

Tierrechte sind ebensowenig eine Sache der persönlichen Meinung wie jede andere moralische Kernfrage. Wir haben beispielsweise entschieden, dass menschliche Sklaverei nicht geduldet werden darf, und zwar nicht, weil einige Leute dieser Meinung waren, sondern weil es die Sklaverei erlaubt, dass Menschen als ausschließliche Ressourcen für andere dienen, wodurch ihnen jedwede moralische Berücksichtigung verwehrt wird. […]

Es ist unmöglich, zu leben, ohne anderen zu schaden. Warum also erst versuchen?

Es besteht ein Unterschied zwischen der versehentlichen und der absichtlichen Zufügung von Schaden. Wenn wir beim Fahrradfahren eine Mücke verschlucken oder im engen Hausflur der Nachbarin auf den Fuß treten, ist das zwar bedauernswert, manchmal aber selbst mit größter Vorsicht nicht vermeidbar. Dieser Umstand berechtigt uns jedoch keinesfalls, unsere Mitmenschen oder andere Tiere vorsätzlich zu verletzen. […]

Ist es nicht außerordentlich schwierig, vegan zu leben?

Aus praktischer Sicht erweist sich die weit verbreitete Vorstellung vom »schwierigen Vegansein« kurzerhand als falsch. Der Eindruck, vegan lebende Menschen hätten nur sehr wenig Essbares zur Auswahl und müssten alle Gebrauchsgegenstände von den Schuhen bis zum Waschmittel umständlich und teuer im Spezialversandhandel ordern, entspricht einfach nicht der Realität. […]

Was ist der Unterschied zwischen Veganismus und Vegetarismus?

Vegetarismus ist ein rein ernährungsbezogener Begriff. Vegetarier vermeiden den Verzehr von Leichenteilen oder daraus hergestellter Produkte wie etwa Fleischbrühe oder Gelatine. Veganismus geht über die Ernährung hinaus; er ist vielmehr »eine Lebensweise, bei der so weit wie praktisch möglich alle Formen der Ausbeutung von und Gewalt an Tieren zu Ernährungs-, Kleidungs- oder anderen Zwecken ausgeschlossen werden.« […]

Gibt es auch tierliche Substanzen, die vegan sind?

Veganismus bedeutet nicht, wie oft verkürzt dargestellt wird, primär den »Verzicht« auf tierliche Produkte. Die Ablehnung bestimmter Produkte ist vielmehr die Folge der Ablehnung der Produktionsbedingungen, welche unvermeidlicherweise die Gefangenschaft, das Leid und den Tod Unschuldiger einschließen, auch wenn das Produkt selbst zuweilen kein einziges Molekül des eigentlichen Tierprodukts mehr enthält. […]